Uns von "Montanhistorik Schacht 4/8 e.V." liegt es am Herzen, die Bergbautraditionen, das Wissen,sowie die Technik in Duisburg zu erhalten, weiterzugeben und zu vermitteln. Wir merken wie schleichend die bergbauliche Vergangenheit Duisburgs in Vergessenheit gerät,obwohl die letzte Duisburger Zeche erst im Jahre 2008 schloss.Wir haben uns dazu entschieden, den Verein"Montanhistorik Schacht 4/8 e.V." zu nennen um zum einen die enge Verbundenheit Duisburgs zur Montanindustrie im Bereich Bergbau zu symbolisieren, im speziellen aber um die enge Verbindung des heutigen Duisburger Wahrzeichens Landschaftspark Duisburg-Nord zum Bergbau nicht vergessen zu lassen. Nur wenigen dürfte die Tatsache bekannt sein, dass sich ein Wetterschacht der Zeche Neumühl, sowie eine der größten Zechen im Ruhrrevier, eben diese Zeche Friedrich-Thyssen Schacht 4/8 auf dem Gelände des heutigen Landschaftsparks befanden.


Aktuelles

 

Liebe Mitglieder und Freunde unseres Vereins,

die Meldungen über das Coronavirus kommen Schlag auf Schlag. Wir haben die Risikobewertung über die Checklisten des RKI ausgerechnet und kommen auf 11 Punkte. Das bedeutet, das unsere Touren nach Risikobewertung im Bereich Gelb sind. Eher Dunkelgelb, denn ein Punkt mehr und wir wären im Risikobereich Rot. Wir haben uns dazu entschlossen den Empfehlungen des RKI, sowie der Stadt Duisburg.de und unserem Oberbürgermeister Sören Link zu folgen und weiten den Stopp unserer Besichtigungen und gemeinsamen Touren nun auch auf den gesamten April aus. Wir beraten uns Anfang Mai im Vorstand nochmal ob wir das Ganze erneut verlängern müssen oder langsam aber sicher zur Normalität zurückkehren können. Wir sind mit der aktuellen Entwicklung und Situation auch nicht zufrieden, das könnt ihr uns glauben. In der Organisation steckt viel Herzblut, was jetzt alles für die Katz' ist. Es geht jedoch nicht anders.

Hoffen wir, das wir diese Maßnahme im Mai nicht verlängern müssen und euch dann wieder die Technik, die Geschichte und die Faszination Montanindustrie und -historie in und um Duisburg näher bringen dürfen.

Wir hoffen auf euer Verständnis.

Glück Auf,
Tobias Schäfer/1.Vorsitzender





Besucherzaehler